Atelier für traditionelle japanische Kintsugi-Restaurierung

Kategorie: Tagebuch (Seite 1 von 3)

Die Glasglocke

Es gibt Momente, z. B. wenn es klingelt, da muss ich alles liegen lassen. Zum Schutz der Katzen habe ich diese Glasglocke herumstehen und stülpe sie bei Bedarf schnell über die Arbeit. 😎

Glas

Hier seht ihr zwei wunderschöne Neuzugänge. Glas ist nicht einfach zu reparieren und es wird hier bestimmt auch ein Zweikomponentenkleber zum Einsatz kommen. Eigentlich mag ich das nicht, aber in diesem Fall sehe ich es ein bisschen ein. Ich freue mich trotzdem und bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis!

Balance

Ich gebe zu, ich habe das Tagebuch ein wenig vernachlässigt. Nehmt es mir nicht übel aber das Leben ist manchmal wichtiger! 

Die Balance im Leben finden

Ich habe mir vor vielen Jahren diesen kleinen wunderschönen Stempel gekauft und ihn nie verwendet. Erst jetzt half er mir bei dieser Arbeit mit roiro urushi und Silber. Dies ist der erste Versuch.

Dieser Stein wird mich daran erinnern wie wichtig es ist im Leben Balance zu finden und zu halten. In jeder Beziehung!

Ich bin wieder da

Heute hatte ich meinen zweiten Impftermin und hoffe, dass ich alles gut überstehe! Kintsugi ist nach einer Auszeit immer wieder eine Herausforderung. Ich muss mich erst wieder mit meinen Objekten verbinden…spüre dann Liebe und Erfurcht und wenn ich nicht aufpasse vergesse ich die Zeit…

Habt eine gute Nacht! ❤️

Ein bisschen Meer

Ich breche morgen mit meinem Schatzi und meiner „Enkeltochter“ auf und besuche für ein paar Tage die Nordsee. Vielleicht wird es hier dann solange nichts geben. Wir werden sehen. Nicht traurig sein! Ich liebe das Meer es gibt mir Kraft und Energie! ❤️

Gatame


Heißt Sättigung. Es ist eine Grundierung. Kiurushi (Rohlack) wird aufgetragen und nach einer Weile wieder abgetupft, bis nur noch eine dünne Schicht stehen bleibt. Es schafft die Voraussetzung für eine gute Haftung für alles was danach aufgetragen wird.

« Ältere Beiträge

© 2021 kintsugi.i.see

Theme von Anders NorénHoch ↑