Atelier für traditionelle japanische Kintsugi-Restaurierung

Schlagwort: goldreparatur (Seite 1 von 3)

kintsugi – wer wird Millionär?

Ich bin glücklich und froh, dass kintsugi auch in Deutschland zunehmend eine breitere Öffentlichkeit erfährt. Soeben war bei der Quiz-Show Wer-wird-Millionär des Fernsehsenders RTL Kintsugi Thema einer Quizfrage.

Und so kann ein Millionen Publikum diese wundervolle traditionelle Handwerkskunst aus Japan kennenlernen, bei der zerbrochene Keramik nicht nur mit Urushi wieder zusammengesetzt wird, sondern die Risse mit echtem Gold hervorgehoben werden, im Sinne von Wabisabi.

https://www.rtl.de/cms/vermehrtes-interesse-erregt-seit-einiger-zeit-kintsugi-die-japanische-tradition-der-kunstvollen-reparatur-von-4890354.html

Wer mehr darüber wissen möchte erfährt auf dieser Webseite viele weitere Details, und kann sich Arbeitsbeispiele aus meinem Atelier anschauen. Viel Spaß!

Glas-Tischplatte mit kintsugi

Auch einer Glas-Tischplatte konnte ich ein neues Leben schenken. Aus Sicherheitsgründen habe ich hier mit einem Zwei-Komponenten-Kleber die Scherben verbunden und im Anschluss dann traditionell mit urushi und reinem Goldpulver die Bruchkanten veredelt. Ich muss aber zugeben … die Sache war sehr aufregend und tricky! 😅🙏🏼💛

Nahaufnahme bis Totale: Die vergoldeten Risse der Tischplatte aus schwarzem Glas auf dem Holztisch. Die kintsugi-Restaurierung hat zwar mein Atelier an die räumlichen Grenzen gebracht, aber es ist eine wundervolle Erfahrung und ein außergewöhnliches Beispiel für die Möglichkeiten der kintsugi-Kunst.

Die große Platte konnte ich nicht direkt an meinem normalen Arbeitsplatz im kintsugi Atelier bearbeiten, und zum Wenden brauchte ich Helfer. Die Stabilität der geklebten Glasplatte hat sich am Ende als sehr gut erwiesen. Das Ergebnis, die vergoldeten Risse in der großen schwarzen Glasplatte, begeisterte den Kunden.

Tischplatte aus schwarzem Glas – Bruckstücke vor der kintsugi-Restaurierung
Die Bruchstücke Tischplatte aus schwarzem Glas vor der kintsugi-Restaurierung
Vorbereitung und Kalkulation. Abmessungen der schwarzen Glas-Tischplatte und ihrer Bruchstücke.
Zur Vorbereitung und Kalkulation werden die Abmessungen der schwarzen Glas-Tischplatte und ihrer Bruchstücke ermittelt.
Tischplatte aus schwarzem Glas – mit transparentem Klebeband fixierte Bruchstücke vor der kintsugi-Restaurierung
Vor der kintsugi-Restaurierung mussten die Bruchstücke der schwarzen Glas-Tischplatte mit transparentem Klebeband fixiert werden.
Ich bereite die Risse der schwarzen Glas-Tischplatte vor für die zweite Verklebung mit urushi, der Basis für die finale Vergoldung bei der kintsugi-Restaurierung.
Die Risse der schwarzen Glas-Tischplatte werden zum Abschluss der kintsugi-Restaurierung von mir vergoldet.

Neues Leben für meine Lieblingstasse

Der eigenen Lieblingstasse ein neues Leben schenken – ein wunderbares Gefühl! 

Diese kleine, persönliche, nachhaltige Goldreparatur in meinem kintsugi-Atelier bedeutet mir sehr viel. Es ist mein eigenes Projekt und es fühlt sich gleichzeitig an wie ein Gemeinsames. Getöpfert wurde die Tasse von der fantastischen Cornelia Naerger.

Sie besitzt bei uns in der Altstadt von #Minden eine kleine schnuckelige Keramik-Werkstatt mit herrlichen Objekten. Von ihr durfte ich unglaublich viel lernen… 🙏🏼❤️

Wenn Ihr einmal in Minden seid, dann besucht doch die kleine feine Keramikwerkstatt von Cornelia Naerger

Kintsugi-Restaurierung Porzellanbild

Dieses wunderschöne Porzellanbild der Künstlerin Christine Keilitz war sehr fragil. Um eine stabile Verbindung zu erhalten war es deswegen nötig, eine Verstärkung zu schaffen. Dafür habe ich einen Streifen Baumwollstoff in ein Sabi-Bett gelegt. Diese Füllmasse ist eine Mischung aus Tonpulver (Tonoko), Wasser und kiurushi. Die „Vergoldung“ wurde mit goldenem Bronzepulver gearbeitet.

Ein Henkel mit kintsugi

Objekte mit zerstörten Griffen sind eine Herausforderung und es gibt meist verschiedene Möglichkeiten sie zu reparieren. In diesem Fall habe ich Stifte eingesetzt. 💪🏼

Mit einem Dremel und einem feinen kleinen Diamant-Bohrer habe ich unter Wasser (wegen der Kühlung) kleine, feine Löcher gebohrt und mit Metallstiften das Ganze verklebt. Eine Armierung ist aufwendig, aber im Endergebnis sehr haltbar.

Diese Methode ist eine Möglichkeit, wie ein Griff repariert werden kann. Aber lieber lege ich eine Art Manschette um die Einzelteile, ähnlich einem Verband, der mit einer Füllmasse verputzt wird und nach dem Aushärten den Griff stabilisiert.

Jugendstil-Vase aus Glas & kintsugi

Zerbrochenes Glas, wie ein Geschenk, veredelt mit urushi und reinem Gold. Glas ist immer wieder eine Herausforderung … 💪🏼💫🌟 … sechs Monate hat die Reparatur dieser Schönheit gedauert.🌟 

Geklebt mit einem Zwei-Komponenten-Kleber (soll die Ausnahme bleiben!) und mit traditionellem kintsugi vollendet.

Die Jugendstil-Vase aus Glas für die kintsugi-Restaurierung von oben gesehen
Die Jugendstil-Vase aus Glas in der Probeklebung der für die spätere kintsugi-Restaurierung mit Finish urushi und Gold. Die Kamerafahrt über die gesamte Vase gibt ein Gefühl für die Objektgröße.

Erinnerung von Katharina Adick

Es fing mit meinem Lieblingspodcast an: @tierisch menschlich mit Hundeprofi @Martin Rütter und Wissenschaftsjournalistin @Katharina Adick. Martin fiel auf, dass Katharina eine kaputte Prinz Charles-Tasse benutzte… das ließ mein kintsugi-Herz natürlich höher schlagen. Die Reparatur der Tasse war aber aus verständlichen Gründen (die ich nicht verraten möchte 😉) wohl doch nicht mehr wichtig. Besonders am Herzen lag ihr aber diese Kanne. Sie hatte einen hohen Erinnerungswert. Es war mir ein Fest und eine Ehre dieser kleinen feinen Kanne ein neues Leben zu schenken! 

Guanyin-Porzellanstatue in 42 Stücken

Ein Totalschaden kam zu mir und die Arbeit daran fühlte sich immer ein bisschen magisch an. Diese weiße GuanyinPorzellanstatue mit ihren unzähligen kleinen Wellen hatte es in sich, und sie mussten teilweise nachgebildet und dann vergoldet werden.

Die Brüche waren gefühlt genau richtig angeordnet, denn irgendwie lief alles wie am Schnürchen. Es bildete sich sogar eine Kette mit Amulett heraus, weil an dieser Stelle die Bruchkante des Kopfes verlief. 42 Teile, und 3 davon waren sogar von innen anzubringen.

Da ich in diesem Fall nur zwei Monate Zeit hatte die Statue zu restaurieren, benutzte ich ausnahmsweise Epoxidharz zur Verklebung. Danach wendete ich weiter die traditionelle kintsugi-Technik an. Natürlich mit Absprache des Besitzers. Ich freue mich sehr, dass sie pünktlich wieder heil geworden ist und ein Geschenk zu einem 10. Hochzeitstag sein kann…

Love Love Love

Links

Kannon Bosatsu – Der Bodhisattva des Mitgefühls

Dehua figure of Guanyin, Ming dynasty, 16th-early 17th century

Porcelain Statue Of Kwan-yin

« Ältere Beiträge

© 2024 kintsugi.i.see

Theme von Anders NorénHoch ↑